Osteopathie

Die Osteopathie gliedert sich in drei Säulen, die alle miteinander in Verbindung stehen:

Kranial (der Kopf), viszeral (die Organe und das Bindegewebe) und parietal (Muskeln, Bänder und Knochen). Nur wenn alle drei Säulen gut miteinander harmonieren, fühlen wir uns gesund und voller Vitalität. Wir gehen in der Osteopathie davon aus, dass alles fließt und in Bewegung bleiben muss. Daraus folgt, dass eine Blockade in einem Bereich auch die anderen Bereiche in Mitleidenschaft zieht.

Osteopathen arbeiten mit ihren Händen, erfühlen Strukturen und lösen Blockaden - meist sanft, durch verschiedene Grifftechniken.

Wir beHANDeln !

Heute werden aus Zeitmangel oder Kostenersparnis Patienten kaum noch manuell therapiert. Häufig wird auf, zugegebenermaßen wirksame Schmerzstiller zurückgegriffen, doch wie der Name verrät: der Schmerz ist nur gestillt. Nach Absetzen der Präparate, die häufig schwere Leber- und Nierenschäden verursachen können, treten die Schmerzen häufig wieder auf.

Patienten kommen oft nach einer langen Schmerzodysse, mit mehreren verschiedenen Therapieverfahren in meine Praxis. Ich begebe mich dann mit Ihnen gemeinsam an die Ursachenanalyse. Wie groß ist oft die Erleichterung, wenn z.B. nach einer osteopathischen Behandlung der Leber ein Schulterschmerz verschwindet...

In meiner Naturheilpraxis in Werne biete ich Ihnen ein ganzheitliches Konzept, welches neben der Osteopathie unter anderem auch die Akupunktur und Hypnosetherapie beinhaltet. Gerne wende ich auch die Erfahrungsheilkunde der pflanzlichen Arzneien an oder setze Akupunkturnadeln... ganz individuell und auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt.